RZ: Versuchte Raubtat unter Vorhalt eines Messers – Zeugen gesucht

15. Dezember 2020 | Kreis Herzogtum Lauenburg – 14.12. 2020 – Lauenburg

Am 14.12.2020, gegen 23:35, kam es in der Grünstraße in Lauenburg zu einer versuchten Raubstraftat zum Nachteil einer 33-jährigen Frau.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wurde die Lauenburgerin durch einen Unbekannten in der Grünstraße angesprochen. Dieser Mann forderte unvermittelt unter Vorhalt eines Messers Bargeld von der 33-Jährigen. Um seiner Aufforderung Nachdruck zu verleihen, führte er Stichbewegungen in Richtung der Lauenburgerin aus. Zudem schlug er auf die Frau ein.

Ein noch unbekannter Zeuge wurde auf das Geschehen aufmerksam und ging dazwischen. Dies nutze die leicht verletzte Lauenburgerin, um sich der Situation zu entziehen.

Zu einer Herausgabe von Stehlgut ist es nicht gekommen.

Die Kriminalpolizei in Geesthacht hat die Ermittlungen übernommen.

Der Täter wird beschrieben als männlich, ca. 178 cm, kurze dunkle Haare und Schnurrbart-Träger. Sein Alter wird auf 20 Jahre geschätzt. Während der Tat war er gekleidet mit einer dunklen Jacke sowie mit einer schwarzen Jogginghose.

Der Zeuge, welcher auf das Tatgeschehen aufmerksam geworden ist sowie weitere Hinweisgeber, die gegebenenfalls Angaben zur beschriebenen Person machen können, werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 04152/8003-0 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Sandra Kilian
Telefon: 04541/809-2010