POL-RZ: Polizeikontrolle auf der A 24: 65 Prozent der Fahrzeuge waren überladen

16. November 2020 | Kreis Herzogtum Lauenburg – 13.11.2020 – BAB 24

Am 13.11.2020 führte das Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Ratzeburg eine Verkehrskontrolle auf der A 24 in Richtung Berlin durch. Der Schwerpunkt der Kontrolle lag auf der vorschriftsmäßigen Beladung von Güterkraftfahrzeugen.

In der Zeit zwischen 11 und 17 Uhr kontrollierten insgesamt 14 Beamte auf dem Rastplatz Gudow etwa 50 Fahrzeuge. Die Beanstandungsquote hinsichtlich der Überladungen lag bei 65 Prozent. Von 28 kontrollierten Lastkraftwagen mussten 13 auf der Kontrollstelle stehen bleiben, da sie erheblich überladen waren. Die Fahrer mussten einen Teil der Ladung vor Ort abladen und den weiteren Transport auf vorschriftsmäßigem und verkehrssicheren Wege organisieren.

Bei vier Kleintransportern war die zulässige Achslast bzw. das zulässige Gesamtgewicht um mehr als 50 Prozent überschritten. Die Fahrer erwartet jeweils ein Bußgeld in Höhe von 235,00 Euro.

Die kontrollierenden Polizeibeamten stellten darüber hinaus bei einem 44-jährigen und bei einem 41-jährigen Fahrer fest, dass diese ihre Autos fuhren, ohne einen gültigen Führerschein zu besitzen. Die Fahrer mussten sich von dem Rastplatz abholen lassen und die Polizeibeamten leiteten Strafverfahren gegen sie ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Lutz Theurer
Telefon: 04541/809-2011