RZ: Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines Sexualdeliktes – Zeugenaufruf

Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

17. Juni 2020 | Kreis Stormarn – 15./16.06.2020 – Bad Oldesloe

In der Nacht auf Dienstag (16.06.2020) kam es zwischen 23.30 Uhr und 02.20 Uhr auf dem Ehrenfriedhof am Berliner Ring in Bad Oldesloe zu einem Sexualdelikt zum Nachteil einer 31-jährigen Frau. Zunächst sei sie von einem Mann angesprochen und kurze Zeit später von ihm ergriffen worden. Es kam zur Ausführung einer sexuellen Handlung. Details zum Tatablauf werden aus Rücksicht auf das Opfer, aber auch aus ermittlungstaktischen Erwägungen (Täterwissen), nicht veröffentlicht.

Der Polizei liegt zu diesem Fall eine Täterbeschreibung vor: Der Täter soll ca. 180 groß sein. Er wurde weiterhin beschrieben als schlank mit dunklen Haaren. Zur Tatzeit habe er dunkle Kleidung getragen. Er sprach hochdeutsch mit Akzent.

Zeugen, die im Bereich des Berliner Ringes beim Ehrenfriedhof auffällige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531/501-0 in Verbindung zu setzen.

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck

Sandra Kilian, Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg

Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Sandra Kilian
Telefon: 04541/809-2010