NMS: 220103-2-pdnms Festnahme nach versuchten Einbruch in Neumünster

Ein aufmerksamer Anwohner hatte am heutigen frühen Morgen gegen 03.10 Uhr einen lauten Knall im Bereich der Lütjenstraße in Neumünster gehört und rief daraufhin die Polizei an.

Der Anwohner konnte noch erkennen, wie eine dunkel gekleidete Person in Richtung Großflecken weglief.

Mehrere Streifenwagenbesatzungen waren zügig vor Ort und konnten schließlich eine dunkel gekleidete Person auf dem Großflecken Höhe der Gaststätte “ Klatsch-Palais “ antreffen.

Während eine Streifenwagenbesatzung feststellte, dass jemand versucht hatte, mit einer Gehwegplatte die Scheibe eines Geschäftes in der Lütjenstraße 2 einzuschlagen, wurde der 22 jährige rumänische Verdächtige von den Beamten des 1. Polizeireviers Neumünster vorläufig festgenommen.

Der Mann war der deutschen Sprache nicht mächtig, konnte sich aber mit einem Beamten in Spanisch verständigen. Er gab die Tat zu, konnte allerdings nicht in das Geschäft eindringen, da die Scheibe standhielt.

Der 22 jährige Täter war ohne festen Wohnsitz, daher verblieb er im Gewahrsam des 1. Polizeireviers Neumünster.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222