POL-NMS: Schwerer Verkehrsunfall auf der A7 Höhe Quickborn

Quickborn (ots)

Bei einem Verkehrsunfall auf der A7 Richtung Norden, Höhe Quickborn, wurden gestern (08.09.21, 13:55 Uhr) zwei Personen verletzt.

Nach bisherigen Ermittlungen lenkte ein 41-jähriger Mann aus Hamburg seinen Lieferwagen aufgrund einer Panne auf den Standstreifen. Als der Fahrer gerade im Begriff war, seinen Wagen über die Beifahrerseite zu verlassen, wurde das Fahrzeug von einem auf der rechten Fahrspur fahrenden LKW touchiert. Nach Einschätzung der Autobahnpolizei Neumünster rettete der Umstand, dass der Lieferwagenfahrer auf der Beifahrerseite aussteigen wollte, diesem das Leben.

Infolge der Kollision der Fahrzeuge erlitt der 41-jährige schwere innere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus nach Neumünster gebracht. Der Fahrer des LKW, ein 58-jähriger Rendsburger, erlitt leichte Verletzungen.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro. Der Verkehr wurde bis 15.40 Uhr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei geführt.

Kai Kröger

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222