NMS: 210825-5-pdnms Zeugen Geschädigte nach Verfolgungsfahrt in Altenholz gesucht

Am heutigen Mittag gegen 12.20 Uhr kam es zu einer Verfolgungsfahrt in Altenholz, der 50 jährige Fahrer eines PKW konnte nach wilder Fahrt schließlich an seiner Wohnadresse in Strande kontrolliert werden.

Eine zivile Funkstreife der Polizeistation Altenholz wollte den 50 jährigen Mann in seinem PKW in Altenholz kontrollieren. Der Mann nahm die Aufforderung zum Stoppen auch wahr, ignorierte diese jedoch und gab Gas.

Es ging in wilder Fahrt durch Altenholz-Klausdorf, Dänischenhagen bis zur Wohnanschrift des Mannes in Strande.

Da der Mann bei der Kontrolle für sich in Anspruch nahm, dass deutsche Gesetze für ihn nicht gelten, warten neben einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs noch diverse weitere Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz auf ihn.

Auf seiner wilden Fahrt fuhr der Mann teilweise über 80 km/h in geschlossenen Ortschaften, die zivile Streife konnte bei der Verfolgungsfahrt noch feststellen, dass er im Bereich der Eiche in Dänischenhagen einen Bus beim Überholen gefährdet hatte.

Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Altenholz unter der Rufnummer 0431-22000100 zu melden.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222