POL-NMS: 210730-2-pdnms Hunde aus überhitztem Fahrzeug gerettet

Gettorf. Bereits am vergangenen Freitag, den 23.07.21, mussten Beamte der Polizeistation Gettorf drei Hunde aus einem überhitzten Pkw am Tierpark Gettorf retten. Obwohl die vorderen Fenster leicht geöffnet waren und trotz der milden Außentemperaturen (etwa 22°C) hatte sich der Pkw augenscheinlich stark aufgeheizt. Die drei Yorkshire Terrier auf den Vordersitzen hechelten stark, so dass sich die Beamten entschlossen die Hunde umgehend aus dem Fahrzeug zu holen. Vom Tierpark wurde frisches Wasser bereit gestellt, welches die Hunde sofort tranken. Der Fahrzeughalter wurde in der Zwischenzeit im Tierpark ausgerufen und kam zu seinem Fahrzeug. Dieser war sehr verwundert, da er dachte seine Vorkehrungen würden ausreichen (Fenster einen Spalt geöffnet und ein Napf Wasser im Fußraum). Eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige nach dem Tierschutzgesetzt wurde gefertigt.

Es wird darauf hingewiesen, dass man auch bei milden Außentemperaturen keine Kinder oder Tiere im Fahrzeug lassen soll. Auch nicht für eine kurze Zeit. Die Fahrzeuge heizen sich innerhalb kürzester Zeit stark auf, was für Mensch und Tier schnell lebensgefährlich werden kann.

Finja Rohde

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222