NMS: 210707-2-pdnms Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung in Eckernförde gesucht

Am 29.06.2021 kam es zwischen 03.05 – 03.45 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung auf dem Tankstellengelände der Aral Tankstelle in der Flensburger Straße in Eckernförde.

Zunächst geriet der Angestellte der Tankstelle mit einem offensichtlich betrunkenen Kunden am Nachtschalter in Streit, zwei weitere Personen kamen dann noch dazu und schlugen dann gemeinschaftlich auf den Angestellten ein.

Die drei Täter stiegen anschließend in ein Auto, indem noch weitere Personen saßen und fuhren vom Tankstellengelände.

Die drei Täter hatten alle ein südländischen Aussehen, zwei von ihnen dürften zwischen 16-18 Jahre alt gewesen sein, die drei Täter waren 160, 170 und 180 cm groß.

Zu dieser Tätergruppe könnte auch noch eine jugendliche / heranwachsende Frau mit Zopf gehören.

Auf dem Tankstellengelände hielten sich zum Tatzeitpunkt noch zwei männliche Personen auf, die augenscheinlich nicht an der Tat beteiligt waren und somit Zeugen der Körperverletzung geworden sein könnten.

Die Kriminalpolizei in Eckernförde sucht jetzt nach dem beiden Zeugen auf dem Tankstellengelände, weiter aber auch nach Hinweisgebern, die in der fraglichen Nacht verdächtige Beobachtungen am Tatort machen konnten.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Eckernförde unter der Rufnummer 04351-9080 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222