NMS: 210218-1-pdnms Sattelzug verunfallt auf Tankstellengelände in Osterrönfeld

Eine Funkstreifenwagenbesatzung der Pst Osterrönfeld befand sich anlässlich einer Verkehrskontrolle am 18.02.2021, 07.45 Uhr, in der Kieler Straße, Höhe der dortigen Team Tankstelle, in Osterrönfeld. Die Beamten konnten bei der Kontrolle beobachten, wie ein Sattelzug auf das Gelände der Tankstelle fuhr. Auf dem Tankstellengelände brach der 34 jährige Fahrer des Sattelzuges plötzlich am Steuer zusammen.

Der Sattelzug fuhr anschließend unkontrolliert in den PKW eines 57 jährigen Mannes, hierbei wurde der PKW Fahrer leicht verletzt. Der Sattelzug schob den PKW vor sich her, danach streifte der Sattelzug noch den Anhänger eines Traktors und kam schließlich in der Waschanlage der Tankstelle zum Stehen.

Der 34 jährige Sattelzugfahrer kam schwerverletzt, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt, in die Uniklinik nach Kiel, der 57 jährige PKW Fahrer kam leichtverletzt in die Imlandklinik nach Rendsburg.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 130000 Euro.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222