NMS: 210203-2-pdnms Vollsperrung der L 49 Höhe Bordesholm nach Verkehrsunfall

Am heutigen Morgen gegen 06.00 Uhr kam es auf der L 49 Höhe Bordesholm zu einem schweren Verkehrsunfall, ein 60 jähriger Beteiligter am Unfall kam schwerverletzt in ein Krankenhaus nach Kiel, die L 49 musste voll gesperrt werden. Ein 60 jähriger Van Fahrer befuhr die Landstraße 49 aus Richtung Dätgen kommend in Richtung Nettelsee. Der Nortorfer wollte dann auf die L 318 auffahren, ihm kam aber auf der L 49 ein Sattelzug entgegen, der aus Richtung Nettelsee kam und Richtung Dätgen fahren wollte. Der 60 jährige Van Fahrer wollte noch vor dem Sattelzug auf den Auffahrtsbereich zur L 318 abbiegen, hierbei traf der 61 jährige Fahrer des Sattelzuges den PKW Van des Nortorfers am Heck. Durch den Zusammenstoß gerieten beide Fahrzeuge in den neben der Fahrbahn befindlichen Graben. Der Fahrer des Sattelzug erlitt einen leichten Schock, ansonsten blieb er unverletzt. Die L 49 musste Höhe Unfallort voll gesperrt werden, der Verkehr aus Richtung Nettelsee wurde vor der Unfallstelle auf die L 318 abgeleitet. Die Vollsperrung dauert derzeit noch an, der Sattelzug muss noch durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Zur Schadenhöhe ist derzeit noch nichts bekannt.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222