NMS: 210202-1-pdnms Warnung vor dem Betreten der Eisflächen

Am gestrigen Tag kam es zu mehreren Einsätzen der Polizeistation Nord wie auch für das 1. Polizeirevier Neumünster am Einfelder See in Neumünster, da immer wieder kleinere Gruppen das noch sehr dünne Eis des Einfelder See betraten. Die Polizeibeamten suchten dann mit diesen Gruppen ( 3-5 Personen ) das Gespräch und klärten über die Gefahren auf. Die Eistouristen waren oftmals der Meinung, dass der Einfelder See ja sehr flach sei und somit ungefährlich. In den meisten Fällen handelte sich um Familien, diese waren im Endeffekt auch einsichtig. Die Polizei Neumünster warnt eindringlich davor, die noch sehr dünnen Eisflächen der Seen zu betreten. Auch wenn es sich bei dem Einfelder See um einen relativ flachen See handelt, ist dieser trotzdem an seiner tiefsten Stelle 8,20 m tief.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222