NMS: 201218-2-pdnms Die Polizei rät – bei Gewinnversprechen am Telefon

Neumünster und Kreis Rendsburg-Eckernförde/In der letzten Zeit kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Neunmünster (Stadt Neumünster und Kreis Rendsburg-Eckernförde) vermehrt zu Telefonanrufen, bei denen die Anrufer um persönliche Daten der Angerufenen baten. In den aktuellen Fällen geht es um einen angeblichen Weihnachtslottogewinn. Um den vermeintlichen Gewinn erhalten zu können, sollten zur Überweisung des Gewinns, die Kontodaten übermittelt werden. Die Polizei rät deshalb, am Telefon keine persönlichen Daten herauszugeben und keine Überweisungen durch fremde Personen vornehmen zu lassen. In den bisherigen Fällen haben die Angerufenen das Telefongespräch beendet, ohne ihre persönlichen Daten mitgeteilt zu haben, so dass noch kein finanzieller Schaden entstanden ist.

Mit freundlichen Grüßen Michael Heinrich

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222