NMS: 201009-2-pdnms Zwei schwerverletzte Personen nach Verkehrsunfall auf der BAB 215

Ein 31 jähriger Mercedes AMG Fahrer und seine 24 jährige Beifahrerin befuhren am heutigen Morgen, den 09.10.2020 gegen 01.30 Uhr die BAB 215, aus Richtung Kiel kommend in Richtung Bordesholm. In Höhe des Rastplatzes Rumohr verlor der 31 jährige Fahrer vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit im 120 km/h Bereich die Kontrolle über seinen Mercedes und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Danach geriet das Fahrzeug nach rechts in Richtung der Parkplatzeinfahrt Rumohr, kollidierte dort mit einem Verkehrszeichen. Das Fahrzeug rutschte weiter Richtung Parkplatz und kollidiert dort, mit der Beifahrerseite voraus, mit einem Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wird in diesem Moment das Fahrzeug in zwei Teile gerissen, der Frontbereich des Fahrzeuges rutscht weiter durch den Grünstreifen und kollidiert dann mit einem weiteren Baum. Der Heckbereich des Fahrzeuges rutscht erneut über die Fahrbahn und kommt dann linksseitig neben der Fahrbahn im Grünstreifen zum Stehen. Ein 22 jähriger Zeuge, der den Unfall beobachtet und der Polizei gemeldet hatte, kam im Anschluss mit einem leichten Schock ins Krankenhaus nach Neumünster. Der 31 jährige Fahrer und seine 24 jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt mit Rettungswagen ins UKSH Kiel verbracht. Ein Rettungshubschrauber wurde ebenfalls eingesetzt, während der Unfallaufnahme musste die BAB 215 Fahrtrichtung Bordesholm zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200000 Euro.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222