NMS: 201009-5-pdnms Raub auf Tankstelle in der Kieler Straße in Rendsburg

Am 08.10.2020 gegen 14.20 Uhr kam es zu einem Raubüberfall auf die Shell-Tankstelle in der Kieler Straße in Rendsburg.

Eine männliche Person, komplett in schwarz gekleidet mit schwarzem Tuch vor dem Gesicht betrat die Tankstelle, zu diesem Zeitpunkt befanden sich zwei Angestellte der Tankstelle in den Geschäftsräumen, jedoch keine weiteren Kunden. Der Täter hatte eine schwarze Schusswaffe in seiner Hand und forderte die Angestellten auf, das Geld aus der Kasse zu geben. Weiterhin forderte er Zigaretten. Die Angestellten händigten dem Täter das Münzgeld aus der Kasse sowie diverse Zigarettenstangen aus. Nachdem der Täter die Sachen und das Geld in einem mitgeführten Rucksack verstaut hatte, lief er aus den Geschäftsräumen und dann vermutlich weiter in Richtung Bahnhof. Eine Sofortfahndung nach dem Täter verlief negativ. Der Räuber war ca. 170 cm groß, er war vermutlich unter 20 Jahre alt, offensichtlich Deutscher, schlanke Figur, bekleidet mit einer schwarzen Bomberjacke mit blauer Fütterung in der Kapuze, schwarze Jeanshose, schwarze Handschuhe, dunkelgraue Schuhe mit weißen Schnürsenkeln. Er führte einen weißen Rucksack mit neongrünen Anteilen bei sich. Die Kriminalpolizei in Rendsburg sucht jetzt nach Zeugen, die im Bereich der Shell Tankstelle in der Kieler Straße in Rendsburg zur angegebenen Tatzeit Beobachtungen machen konnten, wem ist ein Mann mit der oben stehenden Beschreibung am gestrigen Tage aufgefallen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Rendsburg unter der Rufnummer 04331-208450 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222