NMS: 200909-2-pdnms Aufmerksame und sensible Lebensretterin im Bereich Rendsburg

Es ist dem aufmerksamen und sensiblen Verhalten einer Anruferin beim Polizeinotruf zu verdanken, dass einem jungen Mann in suizidaler Absicht nichts schlimmeres passiert ist. Der junge Mann war am 06.09.2020 gegen 20.30 Uhr in einer Tankstelle in Rendsburg erschienen und wollte einen mit drei Liter befüllten Kanister Benzin bezahlen. Der aufmerksamen Anruferin kam der junge Mann “ komisch “ vor, als dieser die Tankstelle verließ. Sie rief daraufhin den Polizeinotruf an und teilte dort ihre Sorge mit, dass sich der junge Mann etwas antun könne. Zwei eingesetzte Funkstreifen des Polizeireviers Rendsburg konnte in einem nahe gelegenen Parkhaus schließlich den jungen Mann antreffen. Dieser hatte sich mittlerweile schon zum Teil mit dem Benzin übergossen, ein Feuerzeug lag in seiner Nähe bereit. Durch gutes Zureden der eingesetzten Polizeibeamten und aufgrund der sehr feinfühligen Reaktion der Anruferin konnte ein möglicher Suizid des Mannes verhindert werden. Dem jungen Mann wird jetzt im Krankenhaus geholfen, er blieb unverletzt.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222