NMS: 200604-1-pdnms Verkehrskontrolle in Neumünster

Am 03.06.2020 von 14.00 bis 19.00 Uhr führte die Polizeistation Nord mit sechs Beamten in der Kieler Straße in Neumünster eine stationäre Verkehrskontrolle durch. Schwerpunkt bei dieser Kontrolle war die Überprüfung der Anschnallpflicht und die verbotene Benutzung von Handys am Steuer.

Innerhalb der Kontrollzeit wurden insgesamt 15 Fahrzeugführer angetroffen, die sich nicht an die Anschnallpflicht hielten. Diese erwartet jetzt eine Strafe von 30 Euro.

Weiter wurden noch fünf Fahrzeugführer angehalten, die während der Fahrt ihr Handy benutzten. Als Konsequenz müssen die Handynutzer jetzt ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro bezahlen und bekommen dazu noch einen Punkt in Flensburg.

Besonders fiel den eingesetzten Beamten ein 31 jähriger PKW Fahrer auf, der seine drei Kleinkinder ( 2, 4 und 6 Jahre alt ) ohne Kindersitze und jeglicher Sicherung im Fahrzeug transportierte. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, bis er geeignete Kindersitze besorgt hatte. Den 31 jährigen Fahrzeugführer erwartet jetzt ein Bußgeld in Höhe von 90 Euro und einem Punkt in Flensburg.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222