NMS: 200518-2-pdnms Schwerer Unfall in Rendsburg

Am 17.05.2020 gegen 01.10 Uhr kam es in der Materialhofstraße in Rendsburg zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei 18 jährige Personen schwer verletzt wurden.

Der 18 jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr die L 47aus Richtung An der Bleiche in Richtung Materialhofstraße. Auf der Straße Holsteinbrücke verliert der junge Mann aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidiert linksseitig mit dem Bordstein. Dadurch wird das Fahrzeug nach rechts geleitet und kollidiert im Verlauf der Fahrbahn mit der Leitplanke einer Fußgängerinsel im Bereich der Kreuzung Materialhofstraße / Jungfernstieg. Durch diese Kollision wird das Fahrzeug gegen die dortige Fußgängerampel geschleudert und kollidiert mit einem Baum im weiteren Verlauf der Fußgängerinsel. Ca. 60 Meter weiter kommt der Skoda dann schließlich auf dem Fußgängerweg zum Stehen. Sowohl der 18 jährige Fahrer des PKW Skoda wie auch seine 18 jährige Beifahrerin werden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. Die 18 jährige Beifahrerin wurden von einem Rettungswagen in die Imlandklinik nach Rendsburg gebracht, der 18 jährige Fahrer kam mit dem Rettungswagen in die Uni-Klinik nach Kiel. Der 18 jährige Fahrer stand zum Zeitpunkt des Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Den jungen Mann erwartet jetzt eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, der Führerschein des Mannes wurde noch am Unfallort beschlagnahmt. Es entstand ein Sachschaden von über 10000 Euro.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222