POL-NMS: 200321-1-pdnms Schwerer Verkehrsunfall BAB 215, eine schwerverletze, zwei leichtverletzte Personen

Am 21.03.2020 gegen 20.35 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 215, Fahrtrichtung A7, ca. 500 Meter hinter dem Bordesholmer Dreieck. Zunächst kam es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKW. Aufgrund der Verformungen eines der PKW konnte ein Unfallbeteiligter sein Fahrzeug nicht verlassen. Bei dem Versuch der anderen Unfallbeteiligten diesen 30 jährigen Mann aus seinem PKW zu befreien, kollidierte ein LKW mit dem verunfallten PKW. Durch den Aufprall schleuderte der Fahrer des verunfallten PKW aus seinem Fahrzeug auf den Grünstreifen, der Fahrer wurde im Anschluss mit lebensgefährlichen Verletzungen ins UKSH verbracht. Zwei weitere Unfallbeteiligte wurden mit leichten Verletzungen ins FEK gebracht. Es waren neben einem Rettungshubschrauber noch zwei weitere Rettungswagen eingesetzt. Die BAB 215 war im Bereich der Unfallstelle von 20.45 Uhr bis ca. 00.30 Uhr vollgesperrt. Der Sachschaden liegt im höheren fünfstelligen Bereich.

Mit freundlichen Grüßen

Sönke Petersen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222