POL-HL: HL-Eichholz Autofahrer fährt einem zehnjährigen Jungen über den Fuß und entfernt sich unerlaubt

Lübeck (ots)

Am Donnerstagnachmittag (25.11.) wurde ein zehnjähriger Junge in Lübeck Eichholz bei einem Unfall verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls und nach dem Unfallgegner.

Gegen 16:30 Uhr überquerte ein zehnjähriger Junge die Straße An den Schießständen im Bereich der Einmündung zur Brandenbaumer Landstraße. Ein silberner Mittelklassewagen bog vor ihm von der Brandenbaumer Landstraße aus Richtung Herrnburg kommend ab und überfuhr dabei einen Fuß des Kindes. Die Insassen des Fahrzeugs, ein älteres Ehepaar, stiegen aus, fragte den Jungen, ob alles gut sei, gaben ihm zehn Euro und entfernten sich von der Unfallstelle, ohne ihre Kontaktdaten zu hinterlassen.

Von dem Unfall geschockt und weinend humpelte der leicht verletzte Junge zu seiner Mutter, die sich auf dem Parkplatz des angrenzenden Supermarktes befand. Als Sie sich zum Unfallort begab, befanden sich zwar mehrere Zeugen des Vorfalls vor Ort, doch der andere Unfallbeteiligte war nicht ausfindig zu machen.

Die Polizeistation Eichholz hat die Ermittlungen zu diesem Verkehrsunfall aufgenommen und bittet darum, dass sich der Unfallgegner und die Zeugen des Vorfalls unter der Rufnummer 0451-92993930 oder per E-Mail an Eichholz.PSt@polizei.landsh.de melden.

Rückfragen bitte an:

Stefan Burszy – Pressesprecher –
Polizeidirektion Lübeck Pressestelle
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de