HL: OH – Fehmarn/Hinrichsdorf Großer Strohballenbrand auf Ackerfläche

In den späten Montagabendstunden (18.11.) kam es aus bislang ungeklärter Ursache auf einem Feld nahe der Ortschaft Hinrichsdorf zu einem Strohballenbrand. Mehrere Wehren der freiwilligen Feuerwehr aus dem Umland konnten den Brandherd schnell unter ihre Kontrolle bringen. Es entstand Sachschaden.

Gegen 22:15 Uhr kam es zu einem Brand von mehreren Strohballen auf einer Ackerfläche von ca. 200 Quadratmeter zwischen Hinrichsdorf und Vadersdorf/Gammendorf. Die 350 Strohballen hatten Feuer gefangen und brannten in voller Ausdehnung nieder. Mit insgesamt fünf Ortswehren der freiwilligen Feuerwehr aus Vadersdorf/Gammendorf, Bisdorf/Hinrichsdorf, Landkirchen, Puttgarden und Burg gelang es den Brand zu kontrollieren und zu löschen.

Eine Gefahr für Menschen oder Gebäuden bestand nicht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 28000EUR.

Brandstiftung als Brandursache kann aktuell nicht ausgeschlossen werden. Deswegen ermittelt die Kriminalpolizei in Oldenburg und in Neustadt i. H. nun wegen des Verdachts der Brandstiftung und prüft mögliche Zusammenhänge mit weiteren Bränden im nördlichen Ostholstein der vergangenen Monate.

Rückfragen bitte an:

Kristin Clasen
Polizeidirektion Lübeck
Polizeidirektion Lübeck Pressestelle
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de