HL: HL-St. Lorenz Süd Großbrand am ehemaligen Güterbahnhof – Zeugenhinweise erbeten

Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Lübeck:

Am 15.08.2021 geriet eine Lagerhalle am ehemaligen Güterbahnhof in Lübeck in Vollbrand. Das Kommissariat 11 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Nachdem gegen 03:50 Uhr zahlreiche Notrufe bei Feuerwehr und Polizei eingingen, stellten die Einsatzkräfte auf dem Gelände des früheren Güterbahnhofs eine brennende Lagerhalle fest. Die umfangreichen Löscharbeiten an dem leerstehenden Gebäude wurden durch die Berufsfeuerwehr Lübeck und mehrere freiwillige Wehren wahrgenommen. Nach einer ersten Einschätzung entstand Sachschaden in Höhe von circa 100 000 Euro. Es wurde niemand verletzt.

Das Kommissariat 11 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck führt die Ermittlungen. Brandstiftung als Brandursache ist nicht auszuschließen. Vor diesem Hintergrund werden Zeugen gesucht, denen im Umfeld des Güterbahnhofs verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Sachdienliche Hinweise werden unter der zentralen Rufnummer 0451-131-0 entgegengenommen.

Nachfragen zu dieser Medien-Information richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck.

Christian Braunwarth, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck Jarina Freericks, Pressesprecherin der Polizeidirektion Lübeck

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Jarina Freericks
Telefon: 0451/131-2006
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de