POL-HL: OH Fehmarn Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 207 auf Fehmarn

Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Lübeck:

Am Samstagvormittag (14.11.2020) kam es gegen 10:35 Uhr auf der B 207 zwischen den Anschlussstellen Puttgarden und Burg zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen.

Nach bisherigen Erkenntnissen überholte ein niederländischer Pkw Mazda mehrere Fahrzeuge und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden slowakischen Sattelzug. Beide Insassen des Pkw verstarben unmittelbar an der Unfallstelle. Durch den eingesetzten Notarzt konnte nur noch der Tod der 43- und 30- jährigen Männer festgestellt werden. Der 56-jährige Fahrer des Lkw wurde leicht verletzt und nach der Untersuchung in einem nahegelegenen Krankenhaus wieder entlassen.

Die B 207 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme über mehrere Stunden voll gesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallrekonstruktion hinzugezogen. Es waren insgesamt sechs Funkstreifenwagen eingesetzt. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache und zum Unfallhergang werden von der Polizeistation Fehmarn geführt.

Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck.

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck Jarina Freericks, Pressesprecherin der Polizeidirektion Lübeck

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Jarina Freericks
Telefon: 0451/131-2006
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de