HL: HL-St.Gertrud Jugendliche auf Spritztour mit Papas Auto

Am Montag (12.10.) gegen 21:15 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass auf einem Parkplatz eines Discounters ein weißer Transporter von einer Gruppe Minderjähriger geführt wird. Danach sei dieser in Richtung Behaimring weggefahren. Durch eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung konnte das Fahrzeug von den eingesetzten Polizeibeamten des 4. Polizeireviers im „Hutenhorster Weg“ gesichtet werden. Der Fahrer des Renault Kangoo fuhr mit höherer Geschwindigkeit durch die Straßen und missachtete ein Rotlicht einer Ampel. Er reagierte vorerst nicht auf das eingeschaltete Martinshorn und Blaulicht der Polizei. Die Polizeibeamten stoppten das Fahrzeug in der Straße „Am Teichrand“. Auf dem Fahrersitz saß ein 14-jähriger Lübecker. Mit im Renault befanden sich seine Lübecker Freunde (m/13, m/14, w/14). Es stellte sich heraus, dass sich die Freunde langweilten und mit dem Renault des Vaters eine Spritztour unternahmen. Die Minderjährigen wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in die Obhut ihrer gesetzlichen Vertreter gegeben. Gegen den 14-jährigen Jugendlichen wird wegen diverser verkehrsrechtlicher Verstöße sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle; Öffentlichkeitsarbeit
Vanessa Gräfin von Hahn
Telefon: 0451 – 131 – 2008
Fax: 0451-131 2019