POL-HL: OH_Harmsdorf Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Zweiradfahrer

Gemeinsame Medien-Information der Polizeidirektion Lübeck und der Staatsanwaltschaft Lübeck

Am Donnerstag, 08.10.2020, geriet der 16-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades gegen 16.45 Uhr von seinem Fahrstreifen in den Gegenverkehr und stieß dort mit zwei entgegenkommenden Pkw zusammen. Der Kradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer befuhr die Bundesstraße 258 aus Richtung Lensahn kommend in Richtung Harmsdorf. Ihm entgegen kam zunächst ein 40-jähriger Mann in einem VW UP, dem ein 20-jähriger Fahrzeugführer in einem VW Polo folgte. Alle an diesem Unfall beteiligten Verkehrsteilnehmer und Fahrzeuge kamen aus Ostholstein. Zum Zeitpunkt des Unfalls regnete es bei einsetzender Dämmerung.

Im Zuge einer leichten Rechtskurve geriet der Kradfahrer in Höhe Rantzaufelde in den Gegenverkehr. Der Fahrer des VW UP musste mit seinem Pkw auf den Grünstreifen ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Der Kradfahrer streifte den hinteren linken Schweller des VW UP und fuhr anschließend frontal in den VW Polo. Der 16-jährige prallte zunächst gegen die Windschutzscheibe des Polo und wurde dann über das Auto hinweg auf die Fahrbahn geschleudert. Der junge Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Der Fahrer und die Beifahrerin in dem VW UP blieben unverletzt, das Auto wurde im Bereich des hinteren linken Schwellers eingedrückt. Der Fahrer des VW Polo erlitt einen Schock, das Fahrzeug war aufgrund der stark eingedrückten Frontpartie nicht mehr fahrbereit.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de