Lübeck: HL_St. Lorenz Süd Fußgängerin stürzt im Baustellenbereich, Polizei sucht Unfallbeteiligten

Lübeck (ots)

Am Donnerstag (17.09.2020) stürzte eine Fußgängerin im Einmündungsbereich Moislinger Allee / Dornestraße, offenbar, nachdem sie sich heftig über ein hinter ihr hupendes Auto erschrocken hatte. Die Dame kam in ein Krankenhaus. Der Verkehrsteilnehmer, der die Hupe betätigt hatte, fuhr weiter, ohne sich um die gestürzte Frau zu kümmern.

Gegen 12.20 Uhr beschritt die 73-jährige Dame den Fußweg entlang der Moislinger Allee aus Richtung Lindenplatz kommend in Richtung Lachswehrallee. Aufgrund der Baustellenarbeiten musste die Lübeckerin im Bereich der Dornestraße auf die Fahrbahn ausweichen.

Den Schilderungen eines Zeugen zufolge kam zur gleichen Zeit ein schwarzes, größeres Fahrzeug (ein Transporter oder ein Pkw mit sieben Sitzen) aus der gleichen Richtung und beabsichtigte, in die Dornestraße einzubiegen. Aufgrund der auf die Fahrbahn getretenen Fußgängerin habe der Fahrer dieses Fahrzeuges die Hupe betätigt, woraufhin die Fußgängerin sich erschrak und nach vorn auf die Fahrbahn stürzte. Die Dame zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu.

Der Fahrer des Fahrzeuges hat seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um die gestürzte Person zu kümmern. Er wird von dem Zeugen als männlich, circa 40-50 Jahre alt, mit kurzen rasierten Haaren und rasiertem Bart beschrieben, bekleidet war der Mann demnach offenbar mit einem „Blaumann“.

Die Ermittlungen zu diesem Unfall werden auf dem 2. Polizeirevier Lübeck geführt. Der bisher noch unbekannte Fahrzeugführer wird gebeten, sich mit dem Ermittlungsdienst dieser Dienststelle in Verbindung zu setzen. Auch Hinweise von Zeugen zu dem Fahrer des schwarzen Fahrzeuges werden dort unter 0451 – 1310 oder ED.Luebeck.2PR@polizei.landsh.de entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de