POL-HL: HL-Blankensee Beschädigung am Flughafengebäude

Gemeinsame Medieninformation der Polizeidirektion Lübeck und der Lübecker Staatsanwaltschaft In der Nacht von Samstag auf Sonntag (12.09. auf 13.09.2020) wurden zwei Scheiben an den Eingangstüren am Flughafengebäude beschädigt und Gläser mit einer unbekannten übelriechenden Flüssigkeit ins Gebäude geworfen. Die Berufsfeuerwehr Lübeck nahmen die Flüssigkeit auf. Von der Feuerwehr wurde der Kriminalpolizei eine Probe der Flüssigkeit zur weiteren Untersuchung übergeben. Es kam zu keinerlei Personenschäden, eine Schadensausweitung musste nicht befürchtet werden. Es gibt keine Auswirkungen auf den geplanten Flugverkehr. Die Ermittlungen führt die Bezirkskriminalinspektion Lübeck in Zusammenarbeit mit der Lübecker Staatsanwaltschaft. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Nachfragen zu diesem Sachverhalt sind zu richten an die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck. Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck Vanessa Gräfin von Hahn, Pressesprecherin der Polizeidirektion Lübeck

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle; Öffentlichkeitsarbeit
Vanessa Gräfin von Hahn
Telefon: 0451 – 131 – 2008
Fax: 0451-131 2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de