POL-HL: HL-St. Lorenz Nord Feuer in Wohnung – Eine Person lebensgefährlich verletzt

Gemeinsame Medien-Information der Lübecker StA und der Polizeidirektion Lübeck Feuer in Wohnung – Eine Person lebensgefährlich verletzt

In der Nacht des Ostersonntages (13.04.2020) brannte eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Marquardstraße in Lübeck. Mehrere Bewohner des Hauses verletzten sich. Eine männliche Person schwebt weiter in Lebensgefahr.

Gegen 00:30 Uhr ging die Meldung bei der Feuerwehr und der Polizei ein, dass ein Feuer in einer Wohnung des 2. Obergeschosses eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen ist. Es seien auch noch Personen in Gefahr. Einige Bewohner hatten sich schon selbständig aus dem Haus ins Freie begeben. Auch der 70-jährige Bewohner der brandbetroffenen Wohnung brachte sich mit Unterstützung eines Nachbarn ebenfalls in Sicherheit. Er wies starke Brandverletzungen auf und wurde unverzüglich von einer Rettungswagenbesatzung und in Begleitung des Notarztes in eine Lübecker Klinik gebracht.

Kurz nach Brandausbruch flüchtete sich ein Ehepaar auf das Dach des Hauses und musste mit einer Drehleiter der Feuerwehr von dort gerettet werden. Die 40-Jährige und der 49-Jährige sind wegen Verdachts einer Rauchgasintoxikation ebenfalls in ein Lübecker Krankenhaus gefahren worden.

Die Feuerwehr löschte den im Wohnzimmer ausgebrochenen Brand. Ein Übergreifen des Feuers auf weitere Räume und umliegende Wohnungen des Mehrfamilienhauses konnte verhindert werden. Der Gebäudeschaden beläuft sich auf circa 5.000 Euro.

Die Brandursache steht nach den bisherigen Ermittlungen noch nicht fest. Es liegen keine Anhaltspunkte für ein vorsätzliches Handeln vor. Das Kommissariat 11 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck hat die Ermittlungen aufgenommen. Nachfragen zu diesem Sachverhalt sind zu richten an die Pressestelle der Polizeidirektion Lübeck.

Christian Braunwarth, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck Vanessa Gräfin von Hahn, Pressesprecherin der Polizeidirektion Lübeck

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Stabsstelle; Öffentlichkeitsarbeit
Vanessa Gräfin von Hahn
Telefon: 0451 – 131 – 2008
Fax: 0451-131 2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de