FW-PLÖ: Vermisste Schwimmer in Wisch – Große Suchaktion von Hilfsorganisationen am Strand von Heidkate.

Heute um 13:47 Uhr kam es am Strand von Heidkate zu einer Personensuche. Mehrere Zeugen hatten beobachtet, wie ein Schwimmer in Not gerat war, worauf hin diese unmittelbar den Notruf verständigten. Durch die Leitstelle Mitte wurden unverzüglich Rettungskräfte von Feuerwehr, DLRG, DGzRS und der Polizei zur Rettung der Person alarmiert, sowie der Rettungshubschrauber „Northern Rescue 1“ zur Unterstützung der Suchmaßnahmen angefordert.

Bei Ankunft der ersten Rettungskräfte konnte der in Not geratene Schwimmer bereits nicht mehr gesehen werden. Woraufhin unmittelbar eine großangelegte Suchaktion zu Wasser durch die Einsatzleitung eingeleitet wurde. An dieser Suchaktion waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Schönberg und Probstei Nord, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Schönberg, der Polizei zu Land und zu Wasser, die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, sowie der Rettungshubschrauber „Northern Rescue 1“ beteiligt. Insgesamt waren ca. 70 Einsatzkräfte an den Suchmaßnahmen beteiligt.

Leider musste die Suche, nach 2 Stunden, Ergebnislos abgebrochen werden.

Am Einsatz beteiligt:

– Freiwillige Feuerwehr Probstei Nord
– Freiwillige Feuerwehr Schönberg
– DLRG Schönberg
– DGzRS
– Northern Rescue
– Rettungsdienst Kreis Plön
– Organisatorischer Leiter Rettungsdienst Kreis Plön
– stellv. Amtswehrführer Probstei
– Polizei zu Land und zu Wasser
– Pressesprecher Kreisfeuerwehrverband Plön
Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Plön
Pressesprecher
Dennis Rakow
Telefon: 0174-3613845
E-Mail: pressewart@kfv-ploen.de