Kiel: Unbekannte stehlen Schulranzen von Kind mit Behinderung

Montagnachmittag kam es in Pries zum Diebstahl eines Schulranzens. Der Ranzen gehört einem geistig wie körperlich eingeschränkten Kind und beinhaltete unter anderem einen Sprachcomputer, ohne den der Junge nicht kommunizieren kann.

Nach Angaben des Vaters habe der den Schulranzen der Marke „DerDieDas Ergo Flex“ Montag gegen 15:30 Uhr kurzzeitig im Uhlenhorster Weg aus den Augen gelassen, während er andere Gegenstände aus dem Auto lud. Als er kurz darauf zurück zum Auto gekehrt sei, sei der Rucksack seines Sohnes nicht mehr dort gewesen. Der Ranzen ist bläulich-schwarz mit orange- und neongelb-farbenen Applikationen. Zudem sind zwei Patches mit einem Löwen- und Elefantenmotiv angebracht.

In dem Rucksack sollen sich neben Schulbüchern auch ein Sprachcomputer der Marke „Konnex 9“ mit integriertem iPad sowie eine Handschienenorthese befunden haben. Der neunjährige Nutzer der Gegenstände ist aufgrund seiner geistigen wie körperlichen Beeinträchtigung auf den Sprachcomputer angewiesen. Ohne diesen kann er nicht kommunizieren.

Die Polizeistation Friedrichsort hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Angaben darüber machen können, wo sich dieser befinden könnte. Hinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten unter 0431 / 160 1172 entgegen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de