KI: 220321.3 Blekendorf: Fünf Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Sonntagnachmittag kam es in Blekendorf zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen, bei dem fünf Personen, darunter ein Kleinkind, teils schwere Verletzungen erlitten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Lütjenburger Polizei missachtete der 30 Jahre alte Fahrer eines Dacia gegen 16:30 Uhr in Höhe der Kreuzung der Kreisstraßen 45 und 20 die Vorfahrt eines 48-jährigen Golf-Fahrers, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Wagen kam.

Der 30-Jährige befuhr nach Zeugenangaben die K20 von Sehlendorf kommend in Richtung Sechendorf. Im Kreuzungsbereich der K45 stieß er mit dem vorfahrtberechtigten VW Golf, der von Hohwacht kommend in Richtung Kaköhl fuhr, zusammen. Durch den Aufprall schleuderte der VW von der Fahrbahn auf ein angrenzendes Feld.

Beide Fahrer erlitten schwere Verletzungen und kamen in Krankenhäuser. Die 25 und knapp drei Jahre alten Beifahrerinnen des 30-Jährigen sowie die 31-jährige Beifahrerin im VW Golf erlitten leichte Verletzungen. Sie kamen ebenfalls in Krankenhäuser.

Ein Abschleppunternehmen schleppte die beiden Fahrzeuge, an denen ein geschätzter Sachschaden von rund 20.000 Euro entstand, ab. Mit eingesetzt waren neben Polizisten aus Lütjenburg die Freiwillige Feuerwehr Blekendorf, ein Rettungshubschrauber, ein Notarzt sowie zwei Rettungswagen. Die Unfallstelle war bis etwa 18:30 Uhr gesperrt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de