KI: 220127.1 Schlesen: Alkoholisierter Autofahrer bei Alleinunfall verletzt

Am Mittwochabend verunfallte ein 38-jähriger Fahrer eines Audis auf der Landstraße 211 in Schlesen. Der Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von Alkohol.

Gegen 17:15 Uhr informierte die Audi Notfallzentrale die Polizeistation Schönberg, dass auf der Landstraße 211 in Höhe Schlesen ein Audi Q5 mit ausgelöstem Airbag stehe. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte das verunfallte Fahrzeug ca. zehn Meter von der Fahrbahn entfernt auf einem Acker vor.

Der Fahrer konnte das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen. Ein Rettungswagen brachte ihn nach einer Untersuchung durch einen Notarzt mit nicht lebensgefährlichen Verletzungen in eine Kieler Klinik.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 38-Jährige die Landstraße aus Richtung Preetz kommend in Fahrtrichtung Schönberg. In einer Linkskurve habe er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei sei er durch einen Straßengraben gefahren und habe zwei Chausseebäume in einer Höhe von etwa 1,50 m touchiert. Die Unfallstelle erstrecke sich über circa 100 Meter. An dem Audi entstand ein Totalschaden. Er musste abgeschleppt werden. Eine Vollsperrung der Straße war für ungefähr 20 Minuten erforderlich.

Eine Streifenwagenbesatzung des 2. Polizeireviers Kiel fuhr zur Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit des Mannes in die Notaufnahme. Eine freiwillige Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,27 Promille. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe und die Beamtinnen und Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein.

Die Beamtinnen und Beamten der Polizeistation Schönberg haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke gemäß § 315 c StGB aufgenommen.

Maike Saggau

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de