POL-KI: 220105.2 Kiel: Tatverdächtiger nach Betäubungsmittelfund in Untersuchungshaft (Folgemeldung zu 220105.1)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel

Der 31-Jährige, der am gestrigen Tage nach Fund von Betäubungsmitteln in seiner Wohnung festgenommen worden ist, wurde heute Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel vorgeführt. Es wurde Haftbefehl erlassen. Der Tatverdächtige kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Axel Bieler, Staatsanwaltschaft Kiel

Stephanie Saß, Polizeidirektion Kiel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de