POL-KI: 211108.2 Mönkeberg: Zeugenaufruf nach schwerem Raub

Mönkeberg (ots)

Am gestrigen Abend kam es in Mönkeberg im Heikendorfer Weg 83 auf dem dortigen Parkplatz zu einem Raub unter Vorhalt einer Schusswaffe. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen.

Am Sonntagabend gegen 21:15 Uhr will der 15-jährige Geschädigte den Heikendorfer Weg in Richtung Sportplatz überquert haben. Zuvor will er mit dem Bus der Linie 14 aus Diedrichsdorf kommend in Richtung Mönkeberg gefahren sein. In Höhe des Alten Sportplatzes habe dann plötzlich eine männliche Person mit einer Schusswaffe in der Hand vor ihm gestanden und ihn bedroht. Der bislang unbekannte Täter soll den Jugenlichen aufgefordert haben, seine Taschen zu entleeren, um ihm dann das Bargeld in Höhe von 5 Euro zu entnehmen. Der männliche Täter soll nach Angaben des Geschädigten ca. 17 Jahre alt, ca. 180 cm groß und von schlanker Statur gewesen sein. Er soll schwarze Kleidung und eine blaue Wollmütze getragen haben und sprach deutsch ohne Akzent.

Die Polizei bittet daher mögliche Zeugen des Vorfalls oder auch Busfahrgäste der Linie 14 sich mit der Kriminalpolizei Kiel unter Telefonnummer 0431-160-3333 in Verbindung zu setzen.

Stephanie Saß

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de