Kiel: Versuchter Raub in Wohnung – Zeugen gesucht

Am Mittwoch, den 13.10.2021, kam es in Kiel-Schilksee zu einem versuchten Raub, bei dem eine 84-jährige Frau leicht verletzt wurde. Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Um 16:00 Uhr klingelte ein bislang unbekannter Täter an der Wohnungstür einer 84-jährigen Geschädigten im Funkstellenweg. Als die Frau die Wohnungstür einen Spalt öffnete, habe der Täter die Tür gewaltsam aufgedrückt. Darüber hinaus habe der Mann die Frau nach hinten geschubst, so dass diese zu Boden stürzte.

Die Geschädigte rief laut um Hilfe und drückte zugleich ihren Hausnotruf, so dass der Täter von ihr abließ und unerkannt flüchtete.

Das Kommissariat 13 der Kieler Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen eines versuchten Raubdeliktes aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeuginnen und Zeugen, die möglicherweise auffällige Beobachtungen im Bereich Funkstellenweg 4 gemacht haben und Hinweise auf den unbekannten Täter geben können. Der unbekannte Mann soll etwa 1,70 m groß sein und ein Oberteil mit Kapuze getragen haben. Sein Gesicht hatte er zum Tatzeitpunkt vermummt.

Zusätzlich fragt die Polizei, ob es in der Wohnanlage im Funkstellenweg oder anderen Wohnanlagen zu ähnlichen Vorfällen gekommen ist. Aus Sicht der Ermittlerinnen und Ermittler scheint es möglich, dass der unbekannte Täter vor oder nach der hier beschriebenen Tat versucht hat, in andere Wohnungen zu gelangen.

Wer Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit der Kieler Kriminalpolizei unter 0431 160 3333 in Verbindung zu setzen.

Björn Gustke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de