Kiel: Kollision auf dem NOK

In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es auf dem Nord-Ostsee-Kanal in Höhe des Kieler Nordhafens zu einer Kollision zweier Schiffe. Beide wurden beschädigt und erhielten ein Weiterfahrverbot bis zur Klassenbestätigung.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Wasserschutzpolizei verließ ein Tankschiff gegen 01:20 Uhr seinen Liegeplatz im Nordhafen in Richtung Brunsbüttel. Offenbar aufgrund eines Maschinenausfalls driftete das Schiff in Richtung eines Frachtschiffs, so dass beide kollidierten. Auch eine Notankerung konnte die Kollision nicht verhindern.

An beiden Schiffen entstand Sachschaden. Es kam jedoch weder zu einem Wassereinbruch, noch zu Personen- oder Umweltschäden. Die weiteren Ermittlungen führt das Wasserschutzpolizeirevier Kiel.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5