BPOL-KI: „Schwarzfahrer“ greift Fahrkartenkontrolleur an

Am Freitag (28.05.2021) kam es im Regional Express von Hamburg nach Lübeck zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines Mitarbeiters der Deutschen Bahn. Als der Fahrkartenkontrolleur einen 33-jährigen Mann aufforderte seinen gültigen Fahrschein vorzulegen, zögerte der Mann nicht und fing an, den Kontrolleur mit den Fäusten und dem Fuß gegen die Beine zu schlagen bzw. zu treten. Daraufhin informierte er umgehend die Bundespolizei. Am Lübecker Hauptbahnhof stand bei Einfahrt des Zuges dann auch schon eine Streife bereit, die den Aggressor in Empfang nahm. Da der Mann sich nicht ausweisen konnte, wurde er mit auf die Wache der Bundespolizei genommen. Den 33-jährigen Mann erwarten jetzt Anzeigen wegen Erschleichen von Leistungen sowie Körperverletzung. Der Fahrkartenkontrolleur konnte seinen Dienst fortsetzen und wollte zu einem späteren Zeitpunkt einen Arzt aufsuchen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
PK Sven Klöckner
Telefon: 0431/98071 – 119
Fax: 0431/98071 – 299
E-Mail: bpoli.kiel.c-oea@polizei.bund.de