Kiel: Zeugen nach Angriff mit Metallstange gesucht

Am frühen Freitagabend haben zwei Jugendliche einen Radfahrer auf der Veloroute 10 angegriffen und teils auch mit einer Metallstange geschlagen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Nach Angaben einer 50 Jahre alten Radfahrerin sei sie gegen 19 Uhr auf der Veloroute in Höhe der Friedrich-Junge-Schule von zwei Jugendlichen gestoppt worden. Die beiden hätten eine Tüte aus ihrem Fahrradkorb entnommen und sich geweigert, diese wieder auszuhändigen.

Ein zufällig vorbeikommender 47-jähriger Radfahrer sei ihr zu Hilfe gekommen, woraufhin einer der Jugendlichen auf ihn eingeschlagen habe. Der andere habe die Tat mit seinem Smartphone gefilmt.

Als der Mann sich gegen seinen Angreifer zur Wehr gesetzt habe, sei er auch von dem zweiten Jugendlichen angegriffen und geschlagen worden, teils auch mit einer Metallstange.

Erst nachdem ein weiterer Zeuge hinzukam, hätten die Jugendlichen von ihm abgelassen und seien zu Fuß in die dortigen Kleingärten geflüchtet. Der 47-Jährige erlitt Verletzungen, benötigte aber keinen Rettungswagen.

Beide Täter sollen etwa 17 Jahre alt sein und akzentfreies deutsch gesprochen haben. Derjenige, der zuerst auf den Mann eingeschlagen hat, soll schwarze Haare und einen „Flaumbart“ haben und mit einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen sein. Der Mittäter, der zunächst filmte, soll blondes Haar haben und mit einem grauen Pullover bekleidet gewesen sein.

Das Kommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Personen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter 0431 / 160 3333 mit den Beamten in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5