Kiel: Betrunkener beschädigt Linienbus

Am frühen Donnerstagabend, 11.02.2021, schlug ein 34-jähriger alkoholisierter Fußgänger in der Andreas-Gayk-Straße um kurz nach 17 Uhr gegen die Frontscheibe eines Linienbusses. Das Glas war geborsten, der polizeibekannte Mann kam ins Gewahrsam.

Donnerstag befuhr der Bus der Linie 11 gegen 17 Uhr die Andreas-Gayk-Straße vom Bahnhof kommend in Richtung Holsten-Fleet, als der 34-jährige Betrunkene unvermittelt auf die Fahrbahn schritt. Mit der Faust schlug er ohne erkennbaren Grund gegen die Windschutzscheibe des mittlerweile gestoppten Busses und verursachte damit einen geschätzten Sachschaden von 1500 Euro.

Die hinzugerufene Polizei des 2. Polizeireviers Kiel nahm den polizeibekannten Kieler noch in Tatortnähe fest. Der Atemalkohol betrug 1,45 Promille. Der Mann verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam und muss sich nun unter anderem wegen Sachbeschädigung verantworten.

Der Busfahrer konnte die Busfahrt aufgrund des Schadens nicht fortsetzen. Die Fahrgäste mussten den Bus verlassen.

Philip Hunecke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5