BPOL-KI: Bundespolizei nimmt gesuchte 27-jährige Frau fest

Bad Oldesloe (ots)

Die Frau war zur Festnahme aufgrund eines Haftbefehles ausgeschrieben.

Gestern Nachmittag gegen 16:00 Uhr bestreiften Kräfte der Bundespolizeiabteilung Ratzeburg den Bahnhof Bad Oldesloe.

Die Streife war der Bundespolizei Kiel zugeteilt und sollte im Rahmen einer Zugstreife das richtige Tragen des Mund-Nasen-Schutzes der Reisenden kontrollieren.

Die Fahrt bis zum Bahnhof Bargteheide verlief ohne Vorkommnisse.

Am Bahnhof Bargteheide war offensichtlich eine 27-jährige Frau mit ihrem 9 Monate alten Kind zugestiegen.

Kurz nach Abfahrt des Zuges wurden die Kollegen aus Ratzeburg durch den Zugbegleiter um Unterstützung bei einer Personalienfeststellung gebeten.

Die junge Frau hatte nämlich keinen gültigen Fahrschein bei sich.

Eine fahndungsmäßige Überprüfung der Personalien, ergab eine Ausschreibung zur Festnahme, aufgrund eines Haftbefehls des Amtsgericht Lübeck wegen Ausbleiben von der Hauptverhandlung

Die Frau war sichtlich erschrocken und hatte von dem Haftbefehl scheinbar keine Ahnung.

Nach Rücksprache mit dem Amtsgericht wurde die Frau gestern Abend um 19:00 Uhr vorgeführt.

Der richterliche Entscheid für die Frau lautete, dass sie sich zweimal wöchentlich bei ihrem zuständigen Polizeirevier melden muss.

So konnte sie am Ende mit ihrem 9 Monate alten Kind den Gerichtssaal verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
Pressestelle
Michael Hiebert
Telefon: 0431/ 980 71 – 118
Mobil: 0172/ 41 55 241
E-Mail: michael.hiebert@polizei.bund.de