KI: Bundespolizei verhaftet gesuchten Mann

49-jähriger Pole ohne Fahrkarte festgestellt und festgenommen

Nachdem ein Reisender auf der Fahrt von Flensburg nach Kiel einer Zugbegleiterin keine Fahrkarte vorlegen konnte, bat sie die Bundespolizei um Unterstützung. Bei der durchgeführten Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann schon mehrfach ohne Fahrschein mit der Bahn unterwegs war, da ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Er wurde durch die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wegen Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafe von 400,- Euro oder ersatzweise 40 Tage Freiheitsstrafe verurteilt. In den Diensträumen der Bundespolizei, am Kieler Hauptbahnhof, wurde ihm der Haftbefehl mit anschließender Belehrung eröffnet. Da er die Geldstrafe nicht bezahlen wollte/konnte, verbrachten Bundespolizisten ihn nun in die Justizvollzugsanstalt Neumünster – ganz umsonst.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
PK Sven Klöckner
Telefon: 0431/98071 – 119
Fax: 0431/98071 – 299
E-Mail: bpoli.kiel.c-oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de