Kiel: EG Speiche stellt 20 Fahrräder sicher

Die Ermittlungsgruppe Speiche, die sich mit Fahrraddiebstählen auseinandersetzt, hat Donnerstag 20 Fahrräder in Gaarden sichergestellt. Die Beamten versuchen nun, die Eigentümer zu ermitteln.

Im Rahmen ihrer Ermittlungen wurden die Polizisten des 2. Reviers auf eine Anschrift in der Medusastraße aufmerksam, da dort gestohlene Fahrräder gelagert werden sollten. In der Wohnung selbst stießen sie neben den beiden 55 und 42 Jahre alten Tatverdächtigen auf fünf Räder, für die die Männer keinen Eigentumsnachweis erbringen konnten. Gleiches gilt für drei weitere Räder, die in einem Kellerraum des Mehrfamilienhauses gelagert waren.

Damit nicht genug: In dem vor dem Wohnhaus geparkten Ford Galaxy der mutmaßlichen Fahrraddiebe entdeckten die Beamten zwölf (!) weitere Räder, deren Besitzverhältnisse vor Ort ebenfalls nicht geklärt werden konnten. Die Räder waren teilweise komplett auseinandergebaut. Vermutlich waren diese bereits für den Abtransport vorbereitet.

Die EG Speiche versucht nun, die sichergestellten Räder entsprechenden Straftaten zuzuordnen und die tatsächlichen Eigentümer zu ermitteln. Diese werden von der Polizei informiert. Wir bitten darum, sich nicht eigenständig auf der Dienststelle zu melden, ob das eigene Rad möglicherweise aufgefunden wurde.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Updated: 08/02/2019 — 17:42