IZ: 220627.11 Hohenlockstedt: Miese Masche veranlasst Mann zu einer Geldzahlung

Innerhalb der letzten Wochen musste ein Mann aus Hohenlockstedt feststellen, dass eine Bekanntschaft aus dem Internet nicht seine Freundschaft wollte, sondern lediglich sein Geld.

Zu Monatsbeginn lernte ein Mann über das Internet eine Frau kennen und teilte ihr seine Handynummer mit. Nach einigen Kontakten über einen Messenger und per Videochat erhielt der Anzeigende die Mitteilung, dass die Dame aus dem Ausland nach Deutschland kommen wolle. Dem schloss sich eine unglaubliche Geschichte über Probleme mit dem Zoll an, die darin gipfelte, dass der Herr Geld zahlen sollte, um der unbekannten Maria das Weiterreisen zu ermöglichen. Glücklicherweise kam der Geschädigte der Zahlung der geforderten Summe von 1.700 Euro nicht nach, sondern überwies lediglich 160 Euro plus Gebühr auf ein ausländisches Konto. Zudem kaufte er eine Handy-Guthabenkarte und teilte den entsprechenden Code der Unbekannten mit. Nach einem letzten Kontakt zu der angeblichen Maria am vergangenen Samstag erschien die Geschichte dem Hohenlockstedter doch unglaubwürdig und er erstattete Anzeige. Der ihm entstandene Schaden belief sich bis dahin auf und 240 Euro.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
+49 (0) 4821-602 2011
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
0171-3375356
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de