POL-IZ: 210914.1 Lägerdorf: Müllwagen erfasst Kind

Am Montagnachmittag hat ein Mann mit seinem Müllfahrzeug in Lägerdorf ein Kind erfasst. Der Junge erlitt bei dem tragischen Unfall schwere Verletzungen, Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen für ihn nicht.

Kurz nach 15.00 Uhr war der Mitarbeiter eines Abfallbetriebes in Begleitung zweier Helfer mit einem Lastwagen auf der Bergstraße aus Richtung des Fehrsweges in Richtung der Breitenburger Straße unterwegs. Der 55-Jährige beabsichtigte, nach rechts in den Möhlenkamp abzubiegen und übersah dabei zwei sechsjährige Jungen auf Fahrrädern, die sich neben dem LKW befanden und die Einmündung Möhlenkamp überqueren wollten. Einem der Kinder gelang das Vorhaben noch vor dem Müllwagen, das zweite geriet in den sich drehenden Vorderreifen des Lasters, wurde von seinem Rad gerissen und mitgeschleift und in der Folge eingeklemmt.

Der junge Lägerdorfer erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen, war nach dem Unglück jedoch noch ansprechbar. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten nach einer ersten notärztlichen Versorgung vor Ort in eine Hamburger Klinik. Der Ereignisort war für mehrere Stunden gesperrt, ein Sachverständiger der DEKRA erschien nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft Itzehoe zur Unfallaufnahme vor Ort.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de