Itzehoe: Party endet mit Türöffnung durch Schlüsseldienst

Am Samstagabend kam es in Itzehoe zu einer Party unter Beteiligung von mehreren Personen aus unterschiedlichen Haushalten. Als die Polizei am Einsatzort erschien, schlossen sich die Teilnehmer im Gebäude ein. Daraufhin musste ein Schlüsseldienst angefordert werden, um die Tür zu öffnen.

Um 22.27 Uhr fuhr eine Streife in die Straße Schütterberg, da dort eine Ruhestörung durch laute Musik aus einer Werkstatt gemeldet wurde. Als die Polizisten sich dem Eingangsbereich näherten, liefen einige Personen in den rückwärtigen Werkstattbereich, andere versuchten durch den Hintereingang zu flüchten. Daraufhin forderte ein Polizeibeamter diese auf, sich zurück in die Werkstatt zu begeben. Dieser Aufforderung kamen sie nach. Um zu verhindern, dass sich die Partygäste der Feststellung ihrer Personalien entziehen, wurde das Gebäude umstellt. Nunmehr schlossen die Betroffenen alle Außentüren von innen zu. Trotz mehrfacher Aufforderung der Einsatzkräfte, die Türen zu öffnen, blieben diese verschlossen. Stattdessen wurde weiter laute Musik gehört. Die Polizeibeamten sahen sich aufgrund dessen veranlasst, sieben weitere Streifenwagen zur Unterstützung anzufordern. Da die Teilnehmer auch danach die Aufforderungen ignorierten, die Türen zu öffnen, wurde schließlich ein Schlüsseldienst angefordert. Nachdem dieser die Haupteingangstür geöffnet hatte, konnten die Personalien aller zwölf Beteiligten festgestellt werden. Im Anschluss erhielten zehn Personen einen Platzverweis, zwei wurden an ihre Tante übergeben.

Die Betroffenen erwartet nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Maike Pickert

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Maike Pickert
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2022
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07