Itzehoe: Ein Tag im Polizeigewahrsam

Den Donnerstag musste ein junger Mann im Itzehoer Polizeigewahrsam verbringen, nachdem er trotz Hausverbot und Platzverweis das Gelände des Rathauses nicht verlassen wollte.

Kurz vor 09.00 Uhr rückte eine Streife aus, weil sich ein aggressiver Polizeibekannter weigerte, zunächst das Rathaus in der Reichenstraße und später das dazugehörige Gelände zu verlassen. Für den 21-Jährigen bestand ein Hausverbot, lediglich am Donnerstag hatte er ein kurzes Betretungsrecht. Gegenüber den Beamten verhielt sich der Beschuldigte sofort verbal aggressiv, ein Gespräch wollte er nicht wirklich führen. Dem Platzverweis der Polizisten kam der Mann nicht nach, so dass die Einsatzkräfte den in Itzehoe Lebenden in Gewahrsam nahmen. Die Einsatzkräfte packten den Beschuldigten an den Armen, weil er ihnen freiwillig nicht zum Fahrzeug folgen wollte. Bei seiner Durchsuchung leistete der Aggressive erheblichen Widerstand und beleidigte die Streife.

Eine Richterin ordnete den Verbleib des Mannes in einer Zelle bis 16.00 Uhr an. Strafrechtlich wird sich der 21-Jährige nun wegen seines Verhaltens verantworten müssen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07