IZ: 210208.2 Brunsbüttel: Seeunfall im Vorhafen der Kleinen Schleuse in Brunsbüttel

Am Samstagabend ist es im Vorhafen der Kleinen Schleuse in Brunsbüttel zu einem Seeunfall zwischen dem ostgehenden Motorschiff „MARIA ELISE“ und dem Lotsenversetzboot „DITHMARSCHEN“ gekommen. Welche Schäden dabei entstanden sind, war zunächst unklar.

Um 20.00 Uhr kollidierte die „MARIA ELISE“ aufgrund des starken Windes mit dem Steuerbordheck mit der Backbordseite der an der Kaimauer liegenden „DITHMARSCHEN“. Die „MARIA ELISE“ blieb bei dem Unfall unversehrt, während bei dem Lotsenversetzboot ein Fender abriss. Ob außerdem Schäden an der Außenhaut des Lotsenversetzbootes entstanden, war direkt nach dem Unglück noch unklar. Die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft erhielt von dem Vorfall Kenntnis. Das Motorschiff „MARIA ELISE“ konnte die Reise durch den Nord-Ostsee-Kanal ohne Auflagen fortsetzen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07