IZ: 201215.9 Heide: Geschwindigkeitskontrolle in Elpersbüttel

Nachdem sich Anwohner in Elpersbüttel seit geraumer Zeit bei der Polizei über Raser in den Abend- und Nachtstunden beschwert haben, hat das Polizeibezirksrevier Heide in dem betroffenen Bereich am vergangenen Wochenende ausgiebig die Geschwindigkeiten gemessen und den einen oder anderen Verkehrssünder erwischt.

Der Fachdienst Geschwindigkeit positionierte sich am Sonnabend in der Zeit von 18.15 Uhr bis 01.00 Uhr in der Gemeinde Elpersbüttel auf der Bundesstraße 5 in Fahrtrichtung Meldorf. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit in diesem Bereich beträgt 50 km / h. Innerhalb der knapp sieben Stunden passierten 163 Fahrzeuge die Messstelle, 54 davon überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit zum Teil recht deutlich. Negativer Spitzenreiter war ein Autofahrer mit 101 km / h um 21.23 Uhr, ein weiteres Fahrzeug brachte es auf gemessene 89 km / h um 20.21 Uhr. Beide Fahrzeugführerinnen mittleren Alters erwartet nach Abzug der Messgerätetoleranz von 3 km / h ein Fahrverbot von einem Monat. Hinzu kommen Geldbußen in Höhe von 200 beziehungsweise 160 Euro plus zwei Punkte in Flensburg. Weitere fünf Verkehrsteilnehmer überschritten die Geschwindigkeit um mehr als 21 km / h. Bei ihnen werden 80 Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderdatei fällig.

Die hohe Quote von einem Drittel an Geschwindigkeitsüberschreitungen zeigt, dass die polizeiliche Geschwindigkeitsüberwachung nach wie vor erforderlich ist und diese damit auch in Zukunft zu ungewöhnlichen Zeiten und Orten erfolgen wird.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07