Itzehoe: Telefonbetrüger schädigen Seniorin

Am Dienstag hat die Mitarbeiterin einer Bank verhindert, dass einer Seniorin ein größerer Vermögensschaden zum Vorteil von Telefonbetrügern entstanden ist. 200 Euro in Form von Gutscheinen war die Dame bereits an die Gauner losgeworden.

Bereits im Oktober erhielt die Anzeigende aus dem Itzehoer Umland ein Schreiben, in dem man ihr ein Gewinnversprechen machte. Seinerzeit ignorierte die Dame den Brief und entsorgte ihn. Am 3. Dezember 2020 bekam sie dann einen Anruf einer angeblichen Notarin, die auf das Schreiben Bezug nahm und verkündete, dass die 81-Jährige 141.000 Euro gewonnen habe. Nach dem Kauf von Edeka-Gutscheinen und nach der Übermittlung von Gutscheincodes sollte die Anzeigende den Geldbetrag erhalten. Die Seniorin besorgte daraufhin die Gutscheine im Wert von 200 Euro, womit sich die Anruferin dann doch nicht zufriedengab, sondern eine Überweisung von 4.100 Euro forderte. Am Dienstag suchte die 81-Jährige schließlich ihre Bank auf und wollte einen Überweisungsträger abgeben – zum Glück stoppte eine Bankangestellte ihr Ansinnen und riet der Dame zur Erstattung einer Strafanzeige. So war der Rentnerin glücklicherweise nur ein Schaden in Höhe von 200 Euro entstanden.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07