IZ: 201204.8 Schenefeld (Krs.Steinburg): Betrug durch falsche Gewinnversprechen – Anrufer ergaunern einen vierstelligen Betrag

Mehrere tausend Euro Schaden entstanden durch betrügerische Anrufe von angeblichen Mitarbeitern einer Firma bei einer Seniorin in Schenefeld. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche.

Die falschen Mitarbeiter meldeten sich bereits vor einigen Tagen bei der 78-jährigen Dame und beteuerten ihr, dass sie bei einem Gewinnspiel gewonnen hätte. Um den Gewinn zu erhalten, müsste die Schenefelderin aber vorher Google-Play Karten kaufen und diese zu Hause aufbewahren. Bei einem erneuten Anruf der Firma gab die 78-Jährige die Nummern der Gutscheinkarten preis. Die Täter versuchten es nach dem Erfolg dieser Masche erneut und gaben an, dass es wohl einen Zahlendreher bei der anfänglichen Gewinnsumme gegeben habe, was den Kauf von weiteren Google-Play-Karten zur Folge hätte. Auch dieser Forderung kam die Seniorin nach. Sie kaufte weitere Karten mit unterschiedlichen Werten und übermittelte telefonisch die Freischaltcodes. Die Betrüger stellten der Geschädigten zweimal einen Termin zur Übergabe des Gewinnes in Aussicht. – Danach kam es zu keinen weiteren Kontaktaufnahmen seitens der Betrüger mehr. Die Täter können nun ausschließlich mit den Nummern im Internet einkaufen.

Aufmerksamen Mitarbeitern eines Schenefelder Verbrauchermarktes war aufgefallen, dass die lebensältere Dame seit Tagen im dortigen Discounter Google-Play-Karten im Wert von mehreren tausend Euro gekauft hatte. Sie setzten die Polizei darüber in Kenntnis, um möglicherweise einen Schaden von der Dame abzuwenden.

Die Polizei warnt vor solchen betrügerischen Anrufen. Wenn Sie angerufen werden, beenden Sie umgehend das Telefonat.

Maike Pickert

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Maike Pickert
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2022
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07