IZ: 201126.3 Oesterwurth: Trunkenheitsfahrt endet im Graben

In der Nacht zu heute ist ein Autofahrer mit seinem Wagen in Oesterwurth von der Straße abgekommen und verunfallt. Der Mann war nicht nüchtern, sein Audi nicht angemeldet.

Gegen 01.20 Uhr war der Beschuldigte mit seinem Fahrzeug auf der Neuenkirchener Straße unterwegs. Vermutlich infolge seines Alkoholisierungsgrades fuhr er in den Straßengraben, wo er liegenblieb. Der 40-Jährige verließ seinen Wagen und begab sich zu der Wohnanschrift eines Bekannten. Gemeinsam informierten die Herren die Polizei und trafen sich mit den Beamten an der Unglücksstelle. Hier bemerkten die Einsatzkräfte, dass der Fahrer alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,50 Promille. Der Dithmarscher musste sich darauf der Entnahme einer Blutprobe unterziehen. Im Zuge von Recherchen stellte sich heraus, dass der Beschuldigte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und sein Audi nicht zugelassen war. Der Mann muss sich nun wegen der Trunkenheit, wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07